Das Weihnachtsportal 2017

Weihnachtsbräuche in Südkorea

Weihnachten mit dem Santa Harabeoji

In Südkorea ist der 25. Dezember ein gesetzlicher Feiertag. Ungefähr 30% der Südkoreaner sind Christen, die diesen Tag dazu nutzen, Weihnachten im Kreis der Glaubensgemeinde bei einem Gottesdienst zu feiern. Zu den Weihnachtsbräuchen zählen in diesem Rahmen auch ein Krippenspiel und ein gemeinsames Weihnachtsessen. Jugendliche freuen sich darauf, an diesem Tag singend von Haus zu Haus zu ziehen und eventuell in der Kirchengemeinde zu übernachten.

Für alle anderen ist Weihnachten ein kommerzielles und ausgesprochen konsumorientiertes Fest. Bunte Lichterketten, Plastiktannen und blinkende Lampen findet man vor allem in den Kaufhäusern. Zuhause wird meist kein Weihnachtsbaum aufgestellt, und wenn, dann höchstens ein Plastikbaum. Kitschige Weihnachtsdekoration wird jedoch gerne gekauft. In den Einkaufsstraßen und Geschäften wird zur Weihnachtszeit entsprechende Musik gespielt, die die Kunden in Weihnachtsstimmung versetzen soll.

Das Schenken zur Weihnachtszeit

Das Weihnachtsgeschäft boomt auch in Südkorea, denn Geschenke macht man sich zur Weihnachtszeit gerne. Vor allem der Partner und Kinder werden hier bedacht. Die Bäckereien haben zu dieser Zeit Hochkonjunktur, da Weihnachtstorten definitiv zu den Weihnachtsbräuchen in Südkorea gehören und zudem als beliebtes Geschenk gelten. Die Weihnachtsgeschenke für die Kinder bringt übrigens der Santa Harabeoji, den man in Kaufhäusern findet und der auch Kindergärten besucht.

 

Weihnachtspartys und andere Aktivitäten

Ein typisches Weihnachtsessen gibt es nicht, Maronen oder getrockneten Tintenfisch isst man hier generell vorzugsweise in der kalten Jahreszeit. Trotzdem sind auch die Restaurants an Weihnachten besonders gut besucht, da Weihnachten eher nicht mit der ganzen Familie, sondern vorzugsweise mit dem Partner gefeiert wird. Zu einem romantischen Essen zu zweit geht man daher gerne in ein Lokal. Auch Weihnachtspartys mit Freunden sind für Südkoreaner eine populäre Aktivität.