Das Weihnachtsportal 2017

Einfaches Rezept für Nussecken

Ein leckerer Weihnachtssnack

Nussecken sind ein leckerer Weihnachtssnack und zudem sehr nährstoffreich. Man findet sie in jeder gut sortierten Bäckerei. Am Besten schmecken sie jedoch, wenn sie selbst gemacht sind. Auch für Vegetarier bieten Nussecken eine gute Alternative zu dem gängigen Weihnachtsgebäck, da Nussecken dank der enthaltenen Nussmasse viele wertvollen Proteine sowie gesunde Fette pflanzlichen Ursprungs liefern und weniger Mehl enthalten. Klassisch werden Nussecken mit Walnüssen zubereitet, es sind jedoch auch Variationen möglich – z.B. mit Mandeln oder auch Sonnenblumenkernen, wenn Sie auf der Suche nach einem ungewöhnlichen Geschmackserlebnis sind. Das hier vorgeschlagene Rezept ermöglicht Ihnen die Zubereitung in etwa 30 Minuten.


Zutaten für den Teig:

  • Butter – 150g
  • Mehl – 300g
  • Backpulver – 1TL
  • Zucker – 120g
  • Eier – 3 Stück

Zutaten für den Belag:

  • Butter – 200g
  • Wasser – 4 EL
  • Vanillezucker – 1 Päckchen
  • Zucker – 200g
  • gemahlene Nüsse – 400g

Zum Bestreichen des Teigs benötigen Sie 2EL Fruchtkonfitüre nach Wahl – Aprikosen-, Pfirsich-, Erdbeer-, Orangenkonfitüre etc., sowie Schokokuvertüre für das abschließende Bestreichen der gebackenen Nussecken.

Die Zutaten für den Teig verrühren und zu einem Teig verarbeiten. Dieser wird auf einem Backblech ausgerollt. Die Fruchtkonfitüre (z.B. Aprikosenkonfitüre) wird erhitzt und anschließend wird der Teig damit bestrichen.

Die Zutaten für den Belag werden zunächst ohne die gemahlenen Nüsse verarbeitet – d.h. Butter, Wasser, Vanillezucker und Zucker werden in einen Topf gegeben und bis zum Aufkochen erhitzt. Erst dann werden die Nüsse dazu gegeben und alles zu einer glatten Masse verrührt. Die noch heiße Masse wird auf den ausgerollten Teig verteilt. Anschließend 30 Minuten backen bei 160 bis 180 Grad Celsius. Vor dem Abkühlen wird das noch warme Backgut in Dreiecke geschnitten.

Im letzten Arbeitsschritt wird die Schokoladenkuvertüre im Wasserbad erhitzt. Für die klassische Variante wird eine dunkle Kuvertürensorte, zwecks Abwechslung kann natürlich Vollmilch- oder weiße Schokolade verarbeitet werden. Nachdem die Nussecken abgekühlt sind können Sie diese in die flüssige Kuvertüre tauchen oder diese damit bestreichen.