Das Weihnachtsportal 2017

Rezept für Schokopudding

Süße Köstlichkeit zur Weihnachtszeit

Manche Familien kommen nur einmal im Jahr zusammen, meist an Weihnachten. Diese Zeit ist für sie mit besonderen Momenten verbunden, an die man sich gerne erinnert. Wenn die ganze Familie vereint ist, wird selbstverständlich gekocht und gemeinsam gegessen. Wenigstens sehen sich auf diesem Weg alle Familienmitglieder zumindest einmal im Jahr. Damit alle diesen Tag in bester Erinnerung behalten, müssen gute Rezepte verwirklicht werden. Vor allem ein leckeres Dessert rundet ein gelungenes Dinner ab. Mit dem folgenden Schokopudding ist die Begeisterung aller Anwesenden garantiert.

 

Zutaten (für 4 Personen)

  • 100 g Zartbitterschokolade (Kakaoanteil ca. 50 %)
  • 500 ml Milch
  • 35 g Speisestärke
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 50 g Zucker
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Messerspitze Zimt

Zubereitung

  1. Zunächst muss die Zartbitterschokolade in grobe Stücke gehackt werden. Alternativ kann man auch Schokoladensplitter kaufen. Das erspart Arbeit.
  2. 350 ml Milch sind in einem Topf zu erwärmen. Sie dürfen jedoch nicht aufkochen.
  3. Ist die Milch erwärmt, fügt man die Hälfte der gehackten Schokolade, alternativ die Hälfte der Schokoladensplitter, zur Milch hinzu und lässt sie unter ständigem Rühren schmelzen.
  4. Die übrige Milch verrührt man in einem Gefäß mit der Stärke, dem Zucker und dem Kakaopulver. Es wird empfohlen, einen Schneebesen zu verwenden, damit keine Klümpchen entstehen.
  5. Anschließend muss die Milch, in der die Schokolade geschmolzen wurde, zum Kochen gebracht werden. Die Mischung aus Milch, Stärke, Zucker und Kakao wird eingerührt. Die gesamte Masse muss aufkochen und eine Minute gekocht werden.
  6. In den fertigen Pudding wird eine Messerspitze Zimt eingerührt. So verleiht man dem Schokopudding eine besondere Note.
  7. Der noch heiße Pudding wird auf 4 Tassen oder ähnliche Gefäße verteilt und kann in den Kühlschrank gestellt werden. Das Abdecken der Tassen mit Klarsichtfolie verhindert die Bildung einer Haut auf dem Pudding.
  8. Die Vanilleschote muss der Länge nach aufgeschnitten werden. Das Mark im Inneren kann man danach mit dem Messerrücken auskratzen.
  9. Die Schlagsahne gibt man in ein geeignetes Gefäß und schlägt sie steif. Das Vanillemark wird in die steife Sahne eingerührt.

 

Serviervorschlag

Der Pudding kann in den Tassen serviert werden. Dazu gibt man einen Löffel Sahne auf ihn und bestreut ihn anschließend mit dem Rest der gehackten Schokolade bzw. mit den restlichen Schokosplittern. Je nach Belieben können natürlich auch weitere Zutaten hinzugezogen werden.

 

Tipp

Je nach Art der verwendeten Schokolade verändert sich der Geschmack des Schokopuddings. Kommt eine Schokolade zum Einsatz, die einen höheren Kakaoanteil hat, wird der Geschmack herber. Verwendet man Vollmilchschokolade, die einen geringeren Kakaoanteil hat, schmeckt der Pudding süßer.