Das Weihnachtsportal 2017

Weihnachten in Kroatien

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

In Kroatien beginnt das Weihnachtsfieber in manchen Regionen schon ab Ende November. Ab dem Zeitpunkt wird dann geschmückt, es werden Weihnachtslieder gespielt und der Adventskranz wird gebastelt. In den anderen Regionen beginnt die Weihnachtszeit, wie in Deutschland, mit dem Anzünden der ersten Kerze des Adventskranzes. Damit Weihnachten eine besondere Bedeutung und Achtung behält, sollen in der Vorweihnachtszeit keine größeren Feste, wie Hochzeiten stattfinden.

Auch im Süden kommt der Nikolaus in der Nacht auf den 6.Dezember zu den Familien und belohnt die braven Kinder. Die Kinder, die sich nicht gut genommen haben, müssen Angst vor einem Stock im Stiefel haben.

Die Bescherung findet traditionell nicht am ersten Weihnachtstag statt, wie wir es hier in Deutschland kennen. In manchen Teilen Kroatiens (Zentral und im Norden) bekommen die Kinder schon am Nikolaustag ihre Weihnachtsgeschenke. Im Süden und im Nordosten Kroatiens findet die Bescherung am 13.Dezember statt. An diesem Tag ist das Lucia Fest und sie ist es auch, die die Geschenke traditionsgemäß den Kindern überbringt. Soweit zu den Traditionen…heutzutage werden die kroatischen Kindern an allen drei Tagen beschenkt. Kroatiens Kinder haben es in der Weihnachtszeit also besonders gut!

Kroatiens Weihnachten bringt auch für die Frauen und die Mädchen einen besonderen Brauch mit. Zu Beginn des Dezembers wird nämlich ein Weihnachtsweizen gepflanzt, Es heißt, je höher der Weizen bis Weihnachten wächst, desto erfolgreicher und schöner wird das kommende Jahr. Am Heiligen Abend wird die Weizenplanze dann in den Farben der kroatischen Flagge zusammengebunden.

Den Weihnachtsbaum, der bei einem deutschen Weihnachten nicht mehr wegzudenken ist, gibt es seit Ende des 19.Jahrhunderts. Vor der Einführung der Tanne, schmückten die kroatischen Familien Laubbäume. Heute werden die Tannen schon einige Tage vor Heiligabend mit Kerzen und Kugeln bunt geschmückt.

Gegessen wird an den Weihnachtstagen nur leicht, wie zum Beispiel etwas Fisch. Der eigentliche 1.Weihnachtstag fällt auf den 25.Dezember und an diesem Tag wird von vielen Kroaten dann auch die Messe besucht.

Abschließend kann man also durchaus Ähnlichkeiten in den Festen und Feiertagen Kroatiens und Deutschlands feststellen, jedoch ist die Auslegung dieser teilweise sehr verschieden gehandhabt.