Das Weihnachtsportal 2017

Vanillekipferl

Vanillekipferl dürfen zu Weihnachten nicht fehlen

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 100 g Haselnüsse oder Walnüsse
  • 90 g gesiebten Staubzucker
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 250 g zimmerwarme Butter
  • Staubzucker und Bourbon-Vanillezucker zum Bestreuen der Kipferl

 

Die Zubereitung:

Sollten die Nüsse nicht bereits geröstet sein, werden sie ohne Zugabe von Fett in einer geeigneten Pfanne, leicht angeröstet.

Die weiche Butter, der gesiebte Staubzucker, das Salz, der Zimt, sowie die Nüsse und der Vanillezucker, werden mit nur wenig Mehl in der Küchenmaschine (mit den Knethaken) vermengt. Das restliche Mehl wird in kleinen Schritten beigefügt. Alles wird zu einem glatten, feinen Teig geknetet.

Der Vanillekipferl-Teig wird in eine Frischhaltefolie gewickelt und für nicht länger als eine Stunde in den Kühlschrank gelegt.

Die Arbeitsfläche wird mit Mehl bestreut. Nun könnt Ihr den Teig zu 1,5 cm dicken Rollen formen (dabei kann man wiederum eine Frischhaltefolie zu Hilfe nehmen). Davon schneidet Ihr 2 cm lange Stücke ab und rollt diese zu zirka 5 cm langen Strängen. Die Enden sollten etwas dünner ausfallen. Nun werden daraus Kipferl geformt.

Die Vanillekipferl kommen auf ein Backblech, das vorher mit einem Antihaft-Backpapier ausgelegt wurde. Das Backrohr muss auf 160 Grad Celsius vorgeheizt werden. Bei einem Umluftherd entfällt das Vorheizen. Dann könnt Ihr die Kipferl bei 160 Grad Celsius, zirka 15 Minuten backen. Die Ränder der Vanillekipferl sollten goldbraun sein, wenn sie aus dem Backrohr genommen werden.

Das Weihnachtsgebäck wird noch heiß, mit einer Mischung aus gesiebtem Staubzucker und Bourbon-Vanillezucker bestreut. Die Vanillekipferl können im ausgekühltem Zustand noch einmal nach gezuckert werden.

 

TIPP: Vanillekipferl dürfen zu Weihnachten nicht fehlen. Damit sie gut gelingen, ist darauf zu achten, dass Ihr bei der Zubereitung schnell arbeitet. Die Butter sollte nicht zu warm werden, sonst wird der Teig brandig (brüchig). Gutes Gelingen!