Das Weihnachtsportal 2017

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Von traditionell bis extravagant ist alles dabei

 In Hamburg gibt es während der Vorweihnachtszeit mehr als 15 Weihnachtsmärkte, und jeder ist besonders: von traditionell bis extravagant ist alles dabei.

 Der Weihnachtsmarkt rund um die Mönckebergstraße ist flächenmäßig einer der größten in Norddeutschland. Genau genommen sind es drei Märkte mit ca. 150 Buden, die sich auf der Spitalerstraße, dem Gerhard-Hauptmann-Platz, Jacobikirchhof, bei der St.-Petri-Kirche und rund um den Mönckebergbrunnen befinden. Der Platz an der St.-Petri-Kirche ist besonders geeignet für Familien. Hier gibt es für die kleinen Besucher einen Wichtelwald und Karussells. Besonders ist hier das vielfältige Kunsthandwerk, welches den Besuchern Gelegenheit bietet, ganz besondere Geschenke zu finden.

 Beim Weißen Zauber am Jungfernstieg stehen nicht die üblichen Weihnachtsbuden, sondern weiße Pagodenzelte, die mit ihrer festlichen Beleuchtung den Weihnachtsmarkt  in ein helles Lichtermeer verwandeln. So passt sich dieser Weihnachtsmarkt dem prachtvollen Ambiente des Hamburger Prachtboulevards eindrucksvoll an.

 Ein völlig anderes Bild bietet sich auf dem Rathausmarkt. Das ehrwürdige historische Rathaus der Freien und Hansestadt Hamburg bietet eine fantastische Kulisse für die rund 80 Händler. Auf einem der schönsten und größten Weihnachtsmärkte der Stadt gibt es etwas ganz Besonderes. Zum einen findet man hier die Spielzeuggasse, die sowohl Kinder als auch Erwachsene beeindrucken wird. Die gesamte Marktarchitektur wurde vom Roncallidirektor Bernhard Paul entworfen. Geöffnet ist der Platz am Rathaus vom 27. November bis 23. Dezember.

 Der älteste Weihnachtsmarkt in Hamburg befindet sich auf dem Kirchplatz des Hamburger Wahrzeichens: dem Michel. Bereits seit 1919 stimmen sich die Hamburger hier auf das Fest ein. Circa 100 Händler präsentieren hier ihre Waren. Der wohl ungewöhnlichste Weihnachtsmarkt hingegen ist an der wohl bekanntesten Meile Deutschlands zu finden. Santa Pauli muss eigentlich gar nicht erklärt werden, der Name und der Ort sprechen für sich. Vom 23. November bis zum 23. Dezember stimmt sich der Kiez auf Weihnachten ein, ohne seine eigenen Traditionen zu vergessen.

 Dies ist natürlich nur ein kleiner Vorgeschmack. In Hamburg gibt es noch weitaus mehr Weihnachtsmärkte zu entdecken.