Das Weihnachtsportal 2017

Adventskalender

Der Ursprung des Adventskalenders

Vor gut 150 Jahren wurde der Adventskalender im „Rauhen Haus“, dem Waisenhaus des evangelischen Pfarrers Johann Wichern erfunden. Tag für Tag fragten die Buben ihren Pfarrer im Hamburger Waisenhaus, wann denn endlich Weihnachten sei. Pfarrer Wichern ließ von den Waisenjungen ein Wagenrad von einer Kutsche abmontieren. Daran ließ er Seile befestigen und stellte vierundzwanzig Kerzen darauf. Dieser ungewöhnliche Kerzenleuchter wurde im Eingang des Waisenhauses an der Decke mittels einer Seilwinde aufgehängt.

Jeden Abend zündete Pfarrer Johann Wichern bei einer kleinen Lichterzeremonie im Vergleich zum Vorabend jeweils eine Kerze mehr an und die Buben konnten selber abzählen, wie lange es noch bis Weihnachten dauern würde. Aus der Ungeduld der Kinder und der zur Verfügung gestellten Zählhilfe entwickelte sich langsam der Adventskalender, zum Aufhängen. Er ist mit allerlei unterschiedlichen Inhalten gefüllt, doch für Kinder meist immer noch mit Schokolade und einem kleinen Bildsymbol. Dieses soll einen Blick in den Himmel verheißen, woher ja das Christkind kommt, dessen Geburt an Weihnachten gefeiert wird.